Matellia Metelen vs. Herren I 0 : 1

( YB ) Erste Mannschaft sichert sich die Herbstmeisterschaft

Die 1. Herrenmannschaft konnte sich im letzten Hinrundenspiel mit 1:0 gegen Matellia Metelen durchsetzen.

Denkbar schlecht waren die Umstände für die Mannen vom Trainergespann Christoph Klein-Reesink und André Bischoff. Erst musste sich ein Teil der Truppe in der Dusche umziehen, dann konnte man sich nur sporadisch auf dem „Seitenstreifen“ aufwärmen, bevor der Schiri das Spiel mit 25 Minuten Verzögerung auf einem „Acker“ anpfiff. Trotzdem ging es um wichtige 3 Punkte im Kampf um die vordersten Tabellenplätze.
In der ersten Halbzeit passierte allerdings wenig nennenswertes, Michael Heckmann setzte einen Schuss aus dem Strafraum in die Wolken und auch Metelen konnte das von Jan Westhoff gehütete Tor lediglich einmal in Gefahr bringen, doch da war Westhoff auf dem Posten.

So ging es in die, aufgrund der Verspätung und des nicht vorhandenen Flutlichts, auf 5 Minuten reduzierte Halbzeitpause. Man wollte das Spiel unbedingt gewinnen, egal wie.

Somit spielte die Germania nun zielstrebiger nach vorne und kam immer wieder gefährlich vor das Tor der Hausherren. Beste Chancen wurden vergeben. Aus kurzer Distanz wurde der Torwart angeschossen, das Tor nicht getroffen oder der Abwehrspieler auf der Linie rettete, nachdem der Torwart bereits überwunden war. Doch nach etwas mehr als einer Stunde fiel der Ball Karsten Wessel vor die Füße, der nur noch einschieben musste. 1:0. Weitere Großchancen wurden vergeben, sodass das Spiel bis zum Abpfiff offen blieb. Metelen schmiss alles nach vorne, aber konnte keine wirkliche Tormöglichkeit mehr auf seiner Seite verbuchen.

Der Sieg für die Hauenhorster ist also vollkommen verdient und lediglich in der Höhe viel zu gering ausgefallen.

Foto: Westfälische Nachrichten

In der nächsten Woche geht es dann im letzten Spiel vor der Winterpause gegen SW Weiner. Hier will man natürlich wieder gewinnen um auch während der Weihnachtszeit von der Tabellenspitze grüßen zu können.