Herren I vs. Amisia Rheine I 2 : 0

( YB )Erste schlägt Amisia Rheine in einem Kampfspiel

Mit 2:0 konnte sich die Germania im Spitzenspiel gegen den Gast von der Emsaue durchsetzen.

Beide Mannschaften agierten mit vielen langen Bällen um das Mittelfeld schnell zu überbrücken. Außerdem sahen die leider wenigen Zuschauer eine sehr intensive und umkämpfte Partie. In Halbzeit 1 kam aber keine Mannschaft zum Torerfolg.

Hauenhorst startete besser in die zweiten 45 Minuten und wurde belohnt. Nach einer Heuvers-Ecke stand Martin Knitelius am zweiten Pfosten richtig und nickte den Ball in die Maschen. Eine viertel Stunde vor Schluss wurde auch noch Alexander Hollermann im Strafraum gefoult, der Pfiff blieb allerdings aus. So hatte Amisia kurz vor Schluss noch die Chance zum Ausgleich, doch Germanentorhüter Timo Lindstrot rettete seinen Jungs die drei Punkte. Als dann der eingewechselte Cristian Ebbeler zum 2:0 traf war die Messe gelesen.

Hauenhorst kann doch Spitzenspiel und bleibt zuhause weiter ohne Punktverlust.

%d Bloggern gefällt das: