Herren I vs 1. FC Nordwalde 3:2 n.V.

( YB ) Herren 1 ziehen ins Kreispokalfinale ein!

Durch einen 3:2 Sieg nach Verlängerung buchte die Germania das Ticket für das Pokalfinale im heimischen Waldparkstadion gegen den Oberligisten SUS Neuenkirchen.

Einige Ausfälle mussten kompensiert werden. So fehlten neben Torhüter Lindstrot auch die Stammspieler Christian Heuvers und Ole Liemann. Doch Karsten Wessel und Jürgen Heckmann übernahmen die Positionen und zeigten beide eine gute und engagierte Leistung.

Aus dem Nichts markierte der starke Cristian Ebbeler die 1:0 Pausenführung. Nordwalde hatte sicherlich mehr vom Spiel, konnte die Germanen-Defensive und Torhüter Jan Westhoff allerdings nicht überwinden.

In Halbzeit 2 erhöhte Alex Hollermann zum 2:0, bevor zwei strittige Schiedsrichterentscheidungen für die Verlängerung sorgten. Erst gab es einen fragwürdigen Freistoß aus knapp 18 Metern, der den Weg ins Tor fand, bevor der Ball kurz vor Schluss aus kurzer Distanz an den angelegten Arm von Martin Heckmann sprang und zum Entsetzen der Hauenhorster auf Elfmeter entschieden wurde.

Die Germania wollte aber unbedingt den Weg ins Finale antreten und so stellte Interims-Coach Jacques Emmerich seine Mannen nochmal ein.

In der Verlängerung zeigte sich, dass beide Mannschaften in den letzten Wochen und in den letzten 90 Minuten ordentlich „Körner“ gelassen hatten und so warteten beide Mannschaften auf den Fehler des Gegners. Den nutzten Karsten Wessel und Yannick Beermann in der 120 Minute aus: Sie kombinierten sich über außen in den Strafraum, wo Beermann per Foul gestoppt werden musste. Martin Knitilius entschied das Spiel mit seinem 7. Elfmeter in dieser Saison. Alle 7 wurden übrigens verwandelt (!).

Somit sichert man sich das Pokalfinale als Kirsche auf der Sahnetorte „Saison 2015/2016“.