Heimspielsonntag am 17.04.2016

An diesem Sonntag sind nur vier der 5 Seniorenteam der Germania im Einsatz. Die „Dritte“ genießt ein spielfreies Wochenende und bereitet sich bereits jetzt akribisch auf das Derby gegen SV Mesum III vor.

Es spielen:

11:30 Uhr 2. Frauenmannschaft – SV Borussia Emsdetten II (Bezirksliga)
Die Reserve des Landesligisten aus Emsdetten wird an diesem Wochenende wohl wieder von Frank Weber gecoacht. Frank ist der Macher der Borussenfrauen und wohnt mittlerweile im schönen Hauenhorst und möchte gerne die Punkte für die Borussenreserve sichern. Die Borussen können ebenso wie die Germanenreserve befreit aufspielen, hat man doch weder etwas mit dem Abstieg noch dem Aufstieg zu tun.

13:15 Uhr 2. Herren – Grün-Weiß Rheine II (Kreisliga B)
Spiegelverkehrt zur eigenen Ersten stellt sich die Rückrunde von GW II dar. Nach einer knappen Auftaktniederlage in Mesum II (0:1) startete die Mannschaft von Trainer Dominik Grondmann und holte vier Siege und zwei Unentschieden. Erst am vergangenen Wochenende musste man beim designierten Meister Borussia Emsdetten II eine knappe 1:2-Niederlage einstecken. Durch diese Serie konnte man sich vom Tabellenende absetzte, belegt nun mit 24 Punkten Platz zehn und liegt damit einen Platz und vier Punkte vor unserer Zweiten. Gerne denkt die Berberoglu-Truppe an das Hinspiel zurück, das nach einem Bäumer-Dreierpack und einem Reinhold-Doppelpack mit 7:1 gewonnen werden konnte.

15:00 Uhr 1. Herren – Grün-Weiß Rheine (Kreisliga A)
Etwas verkorkst stellt sich bisher die Rückrunde von Grün-Weiß Rheine dar. Dabei startete man mit zwei Siegen gegen Fortuna Emsdetten (4:2) und Burgsteinfurt II (3:0) ins Jahr 2016. Anschließend setzte es für die Rading-Elf allerdings vier Niederlagen und zwei Unentschieden. Vorläufiger Tiefpunkt war das 0:1 zu Hause gegen Wettringen II am vergangenen Wochenende. So rutschte die Truppe aus dem Schottock mit 35 Punkten zwischenzeitlich auf Platz sechs ab. Das Hinspiel siegte unsere Elf durch einen Dreierpack von Alex Hollermann sowie Toren von Knitte und Ole Liemann mit 5:1. Den Ehrentreffer erzielte Ex-Germane Daniel Kühs, mit elf Treffern zugleich erfolgreichster Torschütze bei Grün-Weiß. GW wird also bis in die Haarspitzen motiviert sein, um sich für diese Packung zu revanchieren.

17:00 Uhr 1. Frauenmannschaft – 1. FFC Recklinghausen (Westfalenliga)
Mehr Top-Spiel geht nicht. Als Tabellenzweiter kommt der 1. FFC Recklinghausen ins Waldparkstadion. Die Mannschaft von Trainer Andreas Krznar hat sich als einziger Verfolger der 1. Frauenmannschaft in der Westfalenliga stabilisiert und belegt mit 8 Punkten Rückstand bei einem Spiel weniger unangefochten Platz 2 der Tabelle. Mit einem Sieg könnten die Recklinghäuserinnen, die sich in der Winterpause nochmals mit einigen Spielerinnen verstärkt haben, näher zur Germania aufschließen. Dieses wird auch das Ziel der Gäste sein, auch wenn der Trainer immer wieder auf „Understatement“ macht. Doch wer Andreas Krznar kennt, der weiß, dass er gerne die Gegner in Sicherheit wiegt um dann einkalt zuzuschlagen. Zudem wollen sich die Gäste für die klare Heimniederlage im Hinspiel revanchieren, zumal dass das einzige Spiel war in dem die Mannschaft kein Tor erzielen konnte. Sollten sie jedoch verlieren dürfte der Meisterschaftszug für die Krznar Truppe endgültig abgefahren sein.