Heimspielsonntag am 29.11.2015

Endlich wieder volles Haus im Waldparkstadion

Nach einigen Wochen haben wieder alle unsere 5 Seniorenmannschaften ein Heimspiel. Doch Heimspiel heißt nicht automatisch 3 Punkte und es ist keinesfalls selbstverständlich, dass am Sonntag alle Punkte im Waldparkstadion bleiben.

Den Heimspiel-Sonntag eröffnet um 10:00 Uhr unsere 3. Herrenmannschaft. Gegner ist die Reserve von Portu Rheine, die als Tabellenachter und damit als Favorit ins Waldparkstadion anreist. In den vergangenen 6 Spielen gegen Portu II gelang unserer „Dritten“ leider nur ein Sieg. Doch chancenlos ist man am Sonntag auf keinen Fall. Vielleicht schafft man ja den Überraschungsdreier und gibt die „rote Laterne“ an die 3. Mannschaft von Amisia ab.

Um 11:00 Uhr empfängt die 2. Frauenmannschaft als Tabellendritter den Tabellenzweiten TuRo Darfeld. Ein echtes Spitzenspiel in der Frauen Bezirksliga, doch die Favoritenrolle und der Druck des „gewinnen müssen“ liegt bei den Gästen aus Darfeld. Wollen sie an Aufstiegsfavorit Wessum dran bleiben und ihre eigene Aufstiegschance weiter wahren, dann müssen sie eigentlich im Waldparkstadion gewinnen. Die Claßen Elf hingegen kann ganz befreit aufspielen, denn das erste Saisonziel ( Klassenerhalt ) dürfte nicht mehr in Gefahr geraten.

Um 12:00 Uhr spielt die 2. Herrenmannschaft gegen den A Liga absteigen Portu Rheine. Die Mannschaft von der Schleupe kommt mit doppelter Punktezahl zu uns ins Waldparkstadion und will dreifach punkten um an Tabellenführer Borussia Emsdetten dran zu bleiben. Wird also kein einfaches Spiel für die Mannschaft von Trainer Akin Berberoglu, der am Sonntag höchstwahrscheinlich seinen gesamten Kader zur Verfügung hat. Die Mannschaft wird alles geben um den Favoritenschreck zu geben und will auf jeden Fall punkten.

Die 1. Frauenmannschaft empfängt um 12:30 Uhr als Tabellenführer den Aufsteiger Wacker Mecklenbeck. Auf dem Papier eine klare Sache, da der Tabellenführer mit dem besten Sturm und der besten Abwehr die Mannschaft mit dem zweitschlechtesten Sturm und der zweitschlechtesten Abwehr empfängt. Doch auch bei Bochum Bergen spielte die Siegers Elf als großer Favorit auf und konnte am Ende mühevoll mit 1 : 0 gewinnen. Die Mannschaft sollte also gewarnt sein und es tunlichst vermeiden Wacker Mecklenbeck zu unterschätzen, zumal die Gäste in den letzten drei Spielen nicht verloren haben und zuletzt zwei Siege feiern konnten.

Um 14:15 Uhr spielt die 1. Herrenmannschaft gegen die 3. Herrenmannschaft vom SuS Neuenkirchen. In der „Dritten“ des SuS tummeln sich manchmal einige Hochkaräter, wie z.B. Torhüter Patrick Kapke oder Björn Laurenz. Also keine Mannschaft, die die Klein-Reesink Elf unterschätzen sollte. Doch natürlich sind die Germanen Favorit gegen den Tabellenzehnten und wollen am liebsten ihre weiße Weste im Waldparkstadion behalten, sprich: Kein Gegentor und die drei zu vergebenen Punkte bleiben in Hauenhorst.