Hauenhorster Tischtennis-Herren wieder erfolgreich

Die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst hat ihr Auswärtsspiel beim ersatzgeschwächten Tabellenvorletzten TV Ibbenbüren recht deutlich mit 9:3 gewonnen.
Zum dritten Mal in dieser Saison gingen die Hauenhorster durch gute Leistungen in den Eingangsdoppeln mit 3:0 in Führung. Josef Winter und 2015-2016Jörg DüsingJörg Düsing ( Foto ) hatten mit dem Spitzendoppel Zumkley/Bönisch keine Probleme und setzten sich glatt in drei Sätzen durch. Kalle Boensch und Heiner Hüging hatten gegen Friesen/Eiter das gleiche Ergebnis im Visier, verschliefen jedoch den dritten Satz und brauchten somit vier Sätze zum Sieg. Thorsten Klümper und Mirco Reker gewannen ebenfalls in vier Sätzen gegen Schmidt-Hoffmeier/Voskuhl.
In den nun folgenden Einzelbegegnungen kam Heiner Hüging mit dem Material seines Gegner Friesen nicht zurecht und verlor in vier Sätzen, während Kalle Boensch in drei hart umkämpften Sätzen gegen Zumkley gewann. Auch im mittleren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung: Jörg Düsing gewann deutlich gegen den Materialspieler Eiter; Josef Winter unterlag Bönisch in vier Sätzen. „Unten“ hatten Mirco Reker und Thorsten Klümper jeweils ihren ersten Einsatz in dieser Saison. Durch ihre Siege gegen die Ersatzleute Schmidt-Hoffmeier und Voskuhl gingen beide Punkte an die Gäste.
Auch Kalle Boensch hatte Schwierigkeiten mit dem Material des Ibbenbüreners Friesen und verlor sein zweites Einzel in vier Sätzen. Heiner Hüging setzte sich in einer engen Partie über die volle Distanz gegen Zumkley durch. Josef Winter beendete den Spieltag mit einem deutlichen Sieg gegen Eiter.
Am nächsten Spieltag erwarten die Hauenhorster die Spieler des SC VelpeSüd.
Für die 2. Herrenmannschaft kam es in eigener Halle zu einer Punkteteilung mit dem SuS Neuenkirchen 3.
Nach den Eingangsdoppeln lag die Mannschaft mit 1:2 im Rückstand, da sich lediglich Rolf Blome und Guido Engelsmeyer gegen Schürmann/Flüthmann durchsetzen konnten. Die beiden Hauenhorster gewannen auch ihre ersten beiden Einzel und holten somit weitere zwei Punkte für die Germanen. Jürgen Körting erreichte zwar in zwei Sätzen die Verlängerung, musste sich jedoch trotzdem seinem Gegner geschlagen geben. Anschließend gewannen Egon Reker und Fred Primus, während Rafael Schoppe verlor. Im zweiten Einzeldurchgang gingen die Punkte schön abwechselnd an die Gastgeber und an die Gäste. Während Rolf Blome, Jürgen Körting und Fred Primus ihre Spiele gewannen, unterlagen Guido Engelsmeyer, Egon Reker und Rafael Schoppe. Im nun entscheidenden Enddoppel verloren Jürgen Körting und Egon Reker in einem Fünf-Satz-Krimi gegen Schürmann/Flüthmann. Das Satzverhältnis von 28:27 unterstreicht die ausgeglichene Spielstärke beider Mannschaften an diesem Tag.
Für das nächste Meisterschaftsspiel fährt die „Zweite“ zum TuS St. Arnold.