GSV Moers vs 1. Frauenmannschaft 2 : 1

( LG ) – Die Schützlinge von Anja Siegers kommen mit leeren Händen aus Moers wieder. Ein Unentschieden wäre allerdings leistungsgerecht gewesen.
Hauenhorst verpasste die Anfangsphase total, wirkte schläfrig und überhaupt nicht zielstrebig. Moers machte Druck und profitierte von einem Abwehrfehler. 1:0 (42.Minute).

In der Halbzeitpause wirkte Siegers ruhig, wusste die erfahrene Trainerin doch von den Stärken ihrer Mannschaft. Diese legte los wie die Feuerwehr. In der 48. Minute war es Lena Gosewinkel, die eine Ecke kurz ausführte und Kim Wolters bediente. Diese brachte den Ball gefährlich ins Zentrum. Die starke Gästetorhüterin konnte den Ball noch an die Latte abfälschen, der Abpraller landete jedoch auf dem Fuß von Sinah Lütke-Harmölle, die nur noch einschieben musste.
damen1_2_fotorJeder dachte, dass Hauenhorst jetzt richtig Druck machen würde. Gegenteiliges passierte allerdings. Moers bekam direkt im Anschluss einen zweifelsfreien Elfmeter zugeschrieben. Anne Gehring hat wohl unter der Woche Borussia Dortmund gegen Union Berlin gesehen und hat sich die ein oder andere Parade von Roman Weidenfeller angeschaut. Sie parierte den gut geschossenen Elfmeter klasse. Die anschließende Ecke führte jedoch zum 2:1. „Wir hätten den Ball schon vorher klären müssen. Wir waren einfach nicht an den Gegnern dran“, ärgert sich Siegers über die Schlafmützigkeit ihrer Mannschaft. Moers spielte ab der 68. Minute zu zehnt, doch Hauenhorst konnte dieses nicht nutzen.

Fazit: Leider keine Punkte in Moers. Weiter geht es am Sonntag gegen Gladbach. Hier soll ein ganz wichtiger Dreier eingefahren werden.