Galaxy Steinfurt vs Herren I 1 : 2

( YB ) Germania kommt mit blauem Auge davon

Mit Ach und Krach konnte die erste Herrenmannschaft 3 Punkte aus Steinfurt vom Tabellenletzten Galaxy entführen. Trotz einem klaren Chancenplus und einem Spiel auf ein Tor in der zweiten Halbzeit dauerte es bis zur 87. Minuten bis Christian Heuvers durch einen abgefälschten Schuss den Endstand herstellte.

Bereits nach 11. Minuten ging Galaxy durch ein Tor Marke „Sonntagsschuss“ mit 1:0 in Führung. Bis zur Halbzeit war die Germania quasi tot. Eine kleine Torchance durch Heuvers war das einzige was man auf seiner Seite verbuchen konnte. Die Bälle wurden spätestens im letzten Drittel verloren und bei einigen Spielern ging direkt der Kopf gen Boden und auch die Körpersprache war alles andere als positiv.

In der Halbzeitpause wurden klare Worte gefunden. Man wollte endlich das eigene, bekannte Gesicht zeigen und das Spiel drehen. Der Gegner wurde nun direkt angelaufen und kam kaum noch über die Mittellinie. Zudem zeigte sich, dass man dem Gegner konditionell klar überlegen war und auch der starke breite Kader spielte den Hauenhorstern in die Karten. So konnte man mit Ole Liemann nochmal frischen Wind einwechseln und in seiner Person den Ausgleich erzielen. Zum Siegtreffer vollendete dann, wie bereits erwähnt, Christian Heuvers.

Dass man nicht jeden Gegner auseinander nehmen würde und auch mal gegen Gegner aus dem unteren Tabellenbereich seine Probleme bekommen werde ist in einer langen Saison ja nur logisch. Wichtig ist, dann natürlich auch diese Spiele irgendwie zu gewinnen.

Und um das Phrasenschwein noch ein wenig zu füllen:
– In 2 Wochen fragt keiner mehr, wie dieses Spiel gewonnen wurde
– Hauptsache 3 Punkte
– Mund abwischen und weiter machen

Am Ostermontag sollte die ambitionierte Truppe dann allerdings wieder ihr wahres Gesicht zeigen, denn dann wartet mit SW Weiner ein anderes Kaliber, welches auf einem vermutlich Wiesenartigen-Untergrund sicher nicht gewollt ist eine spielerische Glanzleistung zu zelebrieren…

%d Bloggern gefällt das: