Fortuna Emsdetten vs Herren I 2 : 5

( YB ) Aufstieg Perfekt !!!

Durch ein 5:2 (5:0) Sieg über Abstiegskandidat Fortuna Emsdetten konnten die Germanen einer überragenden Saison die Krone aufsetzen.

Bereits nach 30 Minuten führte man nach Toren von Jürgen Heckmann, Dennis Schnippe und 3x Alex Hollermann 5:0. Der Druck war raus und jeder sehnte den Abpfiff herbei. Erwähnenswert ist noch, dass Daniel Rohsmöller nach einem ganzen Jahr Abwesenheit aufgrund einer schwerwiegenden Verletzung sein Comeback gab und 45 Minuten mitspielen durfte.

In der zweiten Halbzeit schaltete Hauenhorst dann 1-2 Gänge zurück und musste so zwei Gegentore hinnehmen. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Wenige Minuten vor Spielschluss erhoben sich die Auswechselspieler, bewaffneten sich mit kühlen Getränken und skandierten „Campeones, Campeones, Campeones ole ole…“. Sekunden nach dem Abpfiff brach dann der große Jubel auf und jedes Trikot oder T-Shirt wurde getränkt mit einer Sekt- oder Hopfendusche.

Die Hauenhorster bewiesen einmal mehr, dass sie nicht nur auf dem Platz ihre Qualitäten haben und zeigten auch eine herausragende Mannschaftsleistung am Tresen.

Dieses war übrigens der 17. Sieg in Folge und somit ist die Germania seit mehr als einem halben Jahr ohne Punktverlust. Worauf der Titel nur die logische Konsequenz war.

Wichtig wird es dann wieder am nächsten Freitag, wenn das Pokalhalbfinale gegen den Tabellenzweiten der Liga aus Nordwalde ansteht. Diese sind sicher gewillt zumindest im Pokal vor den Hauenhorstern zu landen. Doch auch jeder im Team von Christoph Klein-Reesink und André Bischoff brennt auf das mögliche Pokalfinale gegen einige bekannte Gesichter vom SUS Neuenkirchen.