F-1 spielt in der Halle stark auf

Die F-Jugend hat in der Hallensaison an 3 Turnieren teilgenommen.
Um sich auf das Highlight der Hallensaison, der Stadtmeisterschaft, vorzubereiten spielten die jungen Germanen bei Hallenturnier vom SV Dickenberg mit.
Ohne Niederlage und nur auf Grund der um ein Tor schlechteren Tordifferenz belegte die Hauenhorster den 2. Platz in der Gruppe und konnten sich für das kleine Finale qualifizieren, welches die jungen Spieler souverän für sich entscheiden konnten. Mit erreichen des 3. Platzes waren die Germanen gut für die Stadtmeisterschaften gerüstet.

Bei den Stadtmeisterschaften mussten sich die Spieler nur dem SC Altenrheine geschlagen geben. Nach einem bärenstarken Turnier jubelten alle Beteiligten über die Vize-Stadtmeisterschaft.
Mit dem zweiten Platz in der Gruppenphase hat man erfolgreich das angestrebte Ziel des Halbfinales erreicht. Hier wussten die jungen Germanen gegen den FCE Rheine zu überzeugen und setzten sich im Elfmeterschießen durch und erreichten das Finale.
Das Finale wurde in einem knappen Spiel mit 2:0 verloren. Dies war aber keineswegs ein Stimmungsbremser, denn mit dem Auftreten der jungen Mannschaft konnte das Trainerteam rundum zufrieden sein.

Auch bei den Kreismeisterschaften spielten die Hauenhorster groß auf.
In der Vorrunde konnte man sich als Zweitplatzierter für die Zwischenrunde qualifizieren. Auch die Zwischenrunde konnte man als 2. beenden, so dass die Germanen auch in der Endrunde der Kreismeisterschaften vertreten waren.
In der Endrunde hießen die Gegner SV Wilmsberg, Vorwärts Wettringen, SC Altenrheine, Borussia Emsdetten und Germania Horstmar/Leer.
Die ersten beiden Spiele verlor die Mannschaft jeweils äußerst unglücklich mit 1:2 gegen SC Altenrheine und Borussia Emdetten.
Beim dritten Spiel gegen Germania Horstmar/Leer konnten die jungen Kicker ihren einzigen Sieg (2:0) an diesen Tag einfahren.
In den letzten beiden Spielen dieser Endrunde musste man sich mit den beiden Favoriten auf den Kreismeistertitel messen, dem Vorwärts Wettringen und SV Wilmsberg. Gegen beide Mannschaften gelang es den Germanen ein 1:1 herauszuspielen, so dass man am Ende mit einem 5. Platz sehr zufrieden die Heimreise antrat. Besonders zu erwähnen ist, dass die Hauenhorster die einzige Mannschaft gewesen ist, die dem verdienten Kreismeister SV Wilmsberg Punkte abnehmen konnte.

In einem Monat beginnt die Freiluftsaison wieder und dort darf man sich mit einigen interessanten Mannschaften in der Meisterrunde messen. Auch in dieser Runde wollen die jungen Spieler aus Hauenhorst ihre fußballerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

(hinten von links) Trainer Andreas Heupink, Trainer Maximilian Mendrina (mitte von links) Kevin, Kelvin, Simon, Fabien, Dominik, Erik, John (unten von links) Levin, Gabriel, Hugo, Jonathan, Aloys