Enttäuschende Niederlage der Hauenhorster Tischtennisherren

In ihrem Nachholspiel beim SuS Neuenkirchen musste die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst eine enttäuschende 9:2-Niederlage einstecken.

Schon die Eingangsdoppel liefen schlechter als es die Germanen aus den ersten drei Spielen der Saison gewohnt waren. Kalle Boensch und Heiner Hüging konnten sich zwar gegen Feldhoff/Wehning-Opitz durchsetzen, doch sowohl Josef Winter und Manuel Häming als auch Hermann und Fabian Boensch mussten sich gegen Heitkamp/Walter und Kothe/Hessing geschlagen geben. Somit lagen die Hauenhorster bereits nach den Eingangsdoppeln mit 1:2 im Rückstand.

In den nun folgenden Einzeln erkämpfte sich zunächst Heiner Hüging in einer engen Partie einen Fünf-Satz-Sieg gegen Heitkamp, während Kalle Boensch in vier Sätzen gegen Feldhoff unterlag. Hermann Boensch war gegen Walter nah dran an einem Sieg, musste den Punkt jedoch in der Verlängerung des Entscheidungssatzes dem Neuenkirchener überlassen. Die nächsten drei Punkte aus den Einzeln von Josef Winter, Fabian Boensch und Manuel Häming gegen Kothe, Hessing und Wehning-Opitz gingen relativ deutlich an die Gastgeber. Kalle Boensch kämpfte sich nach zwei verlorenen Sätzen gegen Heitkamp zurück ins Spiel, unterlag jedoch knapp im fünften Satz. Im letzten Spiel des Tages verlor Heiner Hüging gegen Feldhoff in vier Sätzen.

Der Sieg der Gastgeber geht in Ordnung, da die Neuenkirchener an diesem Tag einfach besser waren; er ist in dieser Höhe jedoch durchaus überraschend.

Am nächsten Spieltag in zwei Wochen beim Tabellenvorletzten TV Ibbenbüren wollen die Hauenhorster die zu vergebenden zwei Punkte wieder mit nach Hause nehmen.

Die 2. Herrenmannschaft hat ihr Spiel beim TTV Hopsten vor zwei Wochen mit 9:4 verloren. Auch sie lagen nach den Eingangsdoppeln bereits mit 1:2 im Rückstand, da lediglich Fred Primus und Rafael Schoppe ihr Spiel gewinnen konnten. Im ersten Einzeldurchgang war Rolf Blome als Einziger erfolgreich, sodass der Spielstand von 7:2 gegen Hauenhorst schon in Richtung Niederlage wies. Zu Beginn des zweiten Einzeldurchgangs siegten Rolf Blome und Guido Engelsmeyer in fünf Sätzen. Nach zwei weiteren Niederlagen aus Hauenhorster Sicht stand der Gesamtsieg der Hopstener allerdings fest.

Am nächsten Spieltag erwarten die Germanen in eigener Halle die 3. Mannschaft des SuS Neuenkirchen, die in dieser Saison noch kein Spiel gewinnen konnte.