Englische Woche für die Hauenhorster Tischtennisherren

( SaBoe )ür beide Tischtennismannschaften des SV Germania Hauenhorst standen in der letzten Woche jeweils zwei Meisterschaftsspiele an. Während sich die „Erste“ über zwei Siege in Velpe und Greven freuen darf, musste die Reserve zwei Niederlagen gegen St. Arnold und in Burgsteinfurt einstecken.
Nach der Niederlage in Handorf feierte die 1. Herrenmannschaft im Nachholspiel beim SC VelpeSüd mit 9:5 wieder einen Sieg.
In den Eingangsdoppeln gewannen Josef Winter und Jörg Düsing gegen Scholz/Tobias Skalischus sowie Kalle Boensch und Heiner Hüging gegen Christoph Skalischus/Stalljohann; Manuel Häming und Thorsten Klümper verloren gegen Möllenkamp/Dobiat.
In fünf unheimlich spannenden Sätzen erkämpfte sich Heiner Hüging seinen Sieg gegen Scholz, während sich Kalle Boensch deutlich gegen Christoph Skalischus durchsetzte. In den weiteren Einzeln gewannen Jörg Düsing, Josef Winter und Thorsten Klümper gegen Stalljohann, Möllenkamp und Tobias Skalischus. In seinem sehr engen Spiel gegen Dobiat kämpfte sich Manuel Häming nach zwei verlorenen Sätzen zurück, musste sich aber im Entscheidungssatz doch noch geschlagen geben.
2015-2016 18. + 19. Sptag Ergbericht Foto Kalle BoenschIm zweiten Durchgang war es nun Kalle Boensch, der sich einen Fünf-Satz-Sieg gegen Scholz erkämpfte, während Heiner Hüging in drei Sätzen gegen Christoph Skalischus unterlag. Auch aus den beiden Fünf-Satz-Partien von Josef Winter und Jörg Düsing gegen Stalljohann und Möllenkamp gingen die Velper als Sieger hervor. Den neunten Punkt zum verdienten Gesamtsieg für seine Mannschaft lieferte Manuel Häming durch seinen Sieg gegen Tobias Skalischus.
Obwohl sie am folgenden Spieltag auf ihren Kapitän Heiner Hüging verzichten mussten, gelang der 1. Herrenmannschaft ein 9:0-Kantersieg beim DJK BW Greven 2.
In den Eingangsdoppeln gewannen Kalle und Fabian Boensch, Josef Winter und Jörg Düsing sowie Manuel Häming und Thorsten Klümper gegen Pfingstl/Tietmeier, Richter/Möller und Seeger/Litschko.
In den Einzeln setzte sich zunächst Josef Winter mit einer sehr guten Leistung gegen Pfingstl durch. Kalle Boensch musste sich seinen Fünf-Satz-Sieg gegen Tietmeier regelrecht erarbeiten. Anschließend gewannen Jörg Düsing, Fabian Boensch und Thorsten Klümper gegen Richter, Möller und Seeger. Im letzten Spiel des Tages siegte Manuel Häming ganz deutlich gegen Schwarz.
Obwohl mehrere Sätze erst in der Verlängerung entschieden wurden, gaben die Hauenhorster an diesem Tag insgesamt lediglich fünf Sätze an die Grevener ab.
Die 2. Herrenmannschaft hatte in ihrem Nachholspiel den TuS St. Arnold zu Gast.
Aus den Eingangsdoppeln gingen die Germanen mit einer 2:1-Führung hervor. Diese Führung bauten Rolf Blome und Guido Engelsmeyer durch ihre Siege zunächst weiter aus. Nachfolgend verloren Jürgen Körting, Fred Primus, Günter Borgers und Werner Düsing, wodurch die Mannschaft zum ersten Mal in Rückstand geriet.
Das starke obere Paarkreuz setzte sich auch im zweiten Einzeldurchgang durch, doch da sich die Gastgeber sowohl in der „Mitte“ als auch „Unten“ die Punkte sicherten, war die 6:9-Niederlage der Hauenhorster besiegelt.
Am Wochenende unterlag die Reserve der Germanen beim TB Burgsteinfurt mit 5:9.
In den Eingangsdoppeln konnten sich lediglich Rolf Blome und Guido Engelsmeyer durchsetzen. In den nachfolgenden Einzeln unterlagen die beiden jedoch. Durch den Sieg von Fred Primus und die Niederlage von Jürgen Körting wurden die Punkte in der „Mitte“ geteilt. Anschließend sicherten sich Werner Düsing, Günter Borgers und Rolf Blome die Punkte für die Hauenhorster. Durch die nachfolgenden vier Niederlagen stand der Sieg der Burgsteinfurter fest.
Für beide Mannschaften steht nun eine dreiwöchige Spielpause an.

%d Bloggern gefällt das: