2. Frauenmannschaft vs Vorwärts Epe 1 : 4

Eine durchweg schlechte Germanen-Leistung.

(SW) Diesen Sonntag stand ein 6-Punktespiel gegen Vorwärts Epe an. Mit einem Punkt mehr auf dem Konto und dem Wissen wozu wir in der Lage sind, gingen wir als leichter Favorit in die Partie.

Doch gerade einmal 8 Minuten nach Anpfiff musste unsere Torhüterin Marie-Theres erstmals hinter sich greifen. Es darf nicht sein, dass wir grundsätzlich in der ersten viertel Stunde ein Tor kassieren und erstmal hinterher laufen müssen.

In der 13. Minute wäre dann die perfekte Möglichkeit gewesen auszugleichen. Leider konnte Hannah Scheipers diese Möglichkeit nicht nutzen.

Vor der Pause auch noch total unnötig das 0:2 zu kassieren machte die Situation dann nicht leichter. Viele Fehlpässe und Missverständnisse in der Mannschaft, machten es kaum möglich zu irgendeiner Zeit gefährlich zu werden.

2016-10-09-damen2_2Den Anschlusstreffer zum 1:2 war einer sehr unglücklichen Aktion der Torhüterin von Epe zu verdanken. Doch genau diesen Anstoß brauchte die Mannschaft und man merkte, dass der Kampfwille in den Hauenhorster Reihen vorhanden war.

Darauf folgend kombinierte die Truppe von Thomas Claßen ein paar Chancen heraus. Doch diese Bemühungen wurden innerhalb weniger Minuten mit dem 1:3 und 1:4 bestraft.

Durch diese Niederlage steht Hauenhorst nun auf einem Abstiegsplatz. Dies hat sich zu Beginn der Saison keiner vorstellen können. Doch das ist jetzt Realität. Dieser Gedanke muss jetzt in der gesamten Mannschaft ankommen.

Dass die Mannschaft Fußball spielen kann, haben sie in vielen Spielen der letzten Jahre und vor allem im letzten Bezirksliga-Jahr gezeigt. Der Abstiegsplatz ist eine Momentaufnahme an der wir als Mannschaft noch alles ändern können und werden.

Mit Teamgeist, Vertrauen und viel Arbeit.

%d Bloggern gefällt das: