1. Frauenmannschaft vs VfL Bochum 5 : 2

Hauenhorst wieder auf der Erfolgsspur

( LG / Fotos Dennis Westhoff ) Die Siegerself konnte am Sonntag einen deutlichen 5:2 Sieg gegen den VfL aus Bochum einfahren. Somit verschaffte man sich etwas Luft im Abstiegskampf.

Die Gastgeberinnen erwischten einen Start nach Maß. Stella Ewering tankte sich – wie so oft an diesem Sonntag – auf der rechten Seite durch. Sie brachte eine Flanke genau auf den Schlappen von Lena Gosewinkel, die wiederum nur noch einnetzen brauchte. 1:0 (5. Minute). Aus unerklärlichen Gründen fehlte der Mannschaft von Anja Siegers dann der nötige Biss und die Entschlossenheit. Bochum machte Druck. Zweimal Tiana Kalamanda konnte eine Führung herausschießen. „Wir konnten froh sein, dass wir nicht noch ein drittes Tor kassiert haben. In dieser Phase fehlte uns der Wille zu gewinnen „, so Siegers.

Foto: Dennis Westhoff

Foto: Dennis Westhoff


Letztere muss in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden haben, denn nach der Halbzeit waren die Gastgeberinnen wie ausgewechselt. Lena Gosewinkel, Nici Schampera und Kim Wolters erhöhten auf 5:2. Die Tore fielen oftmals aus dem selben Muster heraus. Pass durch die Schnittstelle, eins gegen eins mit der Torfrau. Tor. „Ich bin nicht der Typ, der einzelne Spielerinnen lobt. Aber heute muss ich Frauke Lunkwitz ein großes Kompliment machen. Nach langer Verletzung hat sie heute gezeigt, was in ihr steckt und hat ihre Sache super gemacht“, verliert Siegers große Worte über ihre Außenverteidigerin. „Als Kollektiv haben wir es einfach super gemacht. Jede Spielerin war bei 100%, manche auch darüber“, ergänzt sie.

Fazit: Ein verdienter Sieg, auf den sich aufbauen lässt. Nächste Woche reisen wir nach Moers. Vielleicht ist es ja der Anfang einer Serie? Dazu nächsten Sonntag mehr…

%d Bloggern gefällt das: