Damen I vs. SC Borchen 9 : 3

Bei eigenen Standards stark, bei gegnerischen Standards schwach. Diese Überschrift könnte man dem Spiel wohl geben.

( LG )– Anja Siegers weiß, was sie in der kommenden Woche im Training üben kann. Gegnerische Standards, denn bei zwei von drei Gegentreffern sah die Hauenhorster Defensive nicht sonderlich gut aus. Beate Austerschmidt nutze eine Unachtsamkeit und köpfte zum zwischenzeitlichen 3:1 ein. Davor war es Melanie Reinhold, die mit einem schönen Schlenzer das Torfestival eröffnete. Kurz danach verwandelte Lena Gosewinkel einen Freistoß direkt und auch Lena Wermelt reihte sich in die Liste der Torschützinnen ein (19./27.30.).

Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt: Hauenhorst war die klar bestimmende Mannschaft, ließ wenig zu und spielte nach schönen Kombinationsfußball. Das was sie jedoch zuließen, nutzen die Gäste aus der Nähe von Paderborn eiskalt aus. Die Torjägerin vom Dienst war auf Gästeseiten Merle Liedmeier, die sowohl einen Kopfball ins Netz köpfte, als auch mit einem Distanzschuss erfolgreich war. „Da waren wir zu fahrlässig. Die drei Gegentore dürfen niemals so fallen“, so die Trainerin. Durch zwei Eckbälle, deren Nutznießer Marie Gosewinkel und Melanie Reinhold waren, baute man die Führung auf 5:3 aus. Marie Gosewinkel (2x), Nici Schampera und Lena Gosewinkel schraubten das Ergebnis auf 9:3 hoch. „Sieg bedeutet drei Punkte und die haben wir im Sack“, so Siegers.

Fazit: Durch weitere 3 Punkte dem großen Ziel näher! Die Mannschaft startet gut in die Rückrunde und fokussiert sich nun auf das nächste Spiel gegen die Zweitvertretung aus Herford.

%d Bloggern gefällt das: