BW Aasee vs 1. Herrenmannschaft 0 : 0

( YB ) Sommerkick endet mit 0:0 – Germanias erste Herrenmannschaft konnte einen Punkt vom Aasee entführen.

Mit einem ausgedünnten Kader reiste der SVG am vergangenen Sonntag nach Münster und kam nicht mit leeren Händen nach Hause. Glück hatte man zu Beginn des Spiels, als der Schiedsrichter einen Elfmeter gegen Lars Tasche nicht gab und Lukas Flothmann seine Mannen zweimal im Spiel halten konnte. Doch auch die Germania hatte ihre Möglichkeiten. hCristian Ebbeler war erst zu klein und dann zu langsam. Was bei knappen 2 Metern Körpergröße und einem klaren Übergewicht an Fast-Twitch Fasern in seinen Oberschenkeln schon bemerkenswert ist. Sei es drum.

Die zweite Halbzeit war dann relativ arm an Höhepunkten. Die Germanen-Defensive stand sicher und im Spiel nach Vorne schlichen sich einige Ungenauigkeiten ein, sodass man Sven Mersch in der Sturmspitze nicht in Position bringen konnte. Ein fahrbarer Grill auf einem Rollator konnte die Zuschauer bei schönstem Wetter begeistern und kurz vom müden Sommerkick auf Kunstrasen ablenken. Fabian Schridde durfte zum ersten Mal Bezirksliga-Luft schnuppern, bevor der gute Schiedsrichter das Spiel beendete und sich beide Mannschaften mit dem Punkt mehr oder weniger zufrieden zeigten.

Am Ostermontag geht es dann zum Nachholspiel zu den Piggen nach Wilmsberg. Hier geht die Germanen-Elf sicherlich als Außenseiter ins Spiel, doch mal schauen wie es am Montag um 16:50 Uhr aussieht…

Bis dahin frohe Ostern und um es mit den Worten von Oliver Kahn zu sagen „Eier, wir brauchen Eier“