Alle Seniorenmannschaften spielen am Sonntag

Endlich spielen mal wieder alle Mannschaften der Germania am Sonntag. Es spielt aber nur die 1. Frauenmannschaft im Waldparkstadion.

Gegner der 1. Frauenmannschaft ist um 13:00 Uhr der Tabellendritte Warendorfer SU. War es vor einigen Monaten noch ein Kellerduell so ist es nun das Spitzenspiel der Liga. Verrückte Welt, aber für beide Mannschaften nur eine schöne Bestandsaufnahme mit wichtigen bereits erzielten Punkten für den Klassenerhalt. Fraglich wird sein bei welcher Mannschaft die Kraftreserven mehr reichen, denn beide Mannschaften hatten eine englische Woche, wobei die Warendorferinnen dabei das Negativerlebnis einer 0:6 Pokalschlappe in Bökendorf verkraften müssen.

Ebenfalls um 13:00 Uhr spielen die beiden Reservemannschaften der Germania. Während die 2. Frauenmannschaft beim FC Oeding in einer Außenseiterposition ist und mit einem Punktgewinn zufrieden wäre ist die 2. Herrenmannschaft bei der Reserve von SW Weiner in einer leichten Favoritenposition.

Zur ungewohnten Uhrzeit um 15:00 Uhr spielt die 3. Herrenmannschaft der Germania bei GW Rheine und tritt dort als klarer Außenseiter an. Zusätzlich verschärfen noch die drei Platzverweise vom letzten Wochenende die Personalsituation.

Ein wegweisendes Spiel hat die 1. Herrenmannschaft vor der Brust. Beim Tabellenvorletzten TuS Recke tritt man als Drittletzter um 15:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an. Beide Mannschaften enttäuschen bislang in der Saison, wobei die Ansprüche bei den Gastgebern um einiges höher waren als bei uns. Am Sonntag heißt es für beide Mannschaften definitiv „Verlieren verboten“ , wobei ein Remis beiden eher nicht hilft. Normalerweise muss man diese Spiele gegen direkte Konkurrenten gewinnen. Dass es in Recke nicht unmöglich ist zu punkten hat die Mannschaft in der letzten Saison eindrucksvoll bewiesen, als man in Recke einen 0 : 3 Rückstand noch aufgeholt hat und am Ende mit einem 3 : 3 nach Hause gefahren ist.

%d Bloggern gefällt das: