Frauenteams in Ibbenbüren gefordert

( BR ) An diesem Wochenende heißt es für unsere beiden Frauenmannschaften noch einmal aufraffen zum letzten Spiel vor der Winterpause. Dieser Spieltag ist gleichzeitig schon der erste Rückrundenspieltag und die Wetterprognosen stehen gut, dass auch gespielt werden kann. Jedoch haben die Plätze in den letzten Wochen besonders im Kreis Tecklenburg doch arg gelitten und freuen sich über eine Erholungspause, die aber sehr kurz ausfallen wird, da bereits am 14.02. die Winterpause für die beiden Frauenmannschaften beendet ist.

Die beiden Frauenmannschaften der Germania treten jeweils um 12:30 Uhr an. Gespielt wird jeweils im Kreis Tecklenburg in Ibbenbüren.
Die 2. Frauenmannschaft von Trainer Stephan Claßen musste am letzten Wochenende die erste Auswärtsniederlage dieser Saison hinnehmen, hat sich aber trotzdem beim unangefochtenen Tabellenführer Union Wessum gut verkauft. Beim SC Dörenthe, die im übrigen die schlechteste Abwehr der Liga haben, sind die Spielerinnen um Kapitänin Janine Storm Favorit und wollen sich mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden.

Die 1. Frauenmannschaft der Germania hat eine hohe Auswärtshürde vor der Brust. Bei der Arminia aus Ibbenbüren hängen in dieser Saison die Trauben hoch. Die Gastgeberinnen haben in dieser Saison noch kein Spiel zuhause verloren und sind am Sonntag um 12:30 Uhr auf jeden Fall ein Gegner auf Augenhöhe für die Siegers-Elf. Die Germaninnen wollen das Jahr mit einem Erfolgserlebnis beschließen ehe dann nach 20 Pflichtspielen seit Saisonbeginn endlich eine kleine Verschnaufpause erfolgen kann.