2. Frauenmannschaft vs FC Matellia Metelen 8 : 1

( NR ) Kaum jemand hatte es der 2. Frauenmannschaft von Germania Hauenhorst zugetraut, aber die Germanenreserve wird auch in der neuen Saison in der Bezirksliga vertreten sein!
Am 30. und letzten Spieltag, dem 28.05.17 in Hauenhorst konnte gegen Metallia Metelen rechnerisch noch alles vom Klassenerhalt bis zum Abstieg passieren. Beide Mannschaften hätten noch absteigen können bzw. träumten weiterhin vom Klassenerhalt.
Realistisch gesehen und nach den Erfahrungen aus den letzten Spielen der Germania würde es jedoch zum Sieg reichen und somit zum Klassenerhalt.
Praktisch kommt die Realität oft sehr nahe an die Theorie heran. Am Ende des Spieltages hatten die Pessimisten und die Optimisten dieselben Zahlen vorliegen. So sollte das vor den Spiel ermittelte statistische Mittel richtig sein. Die 2. Frauenmannschaft blieb auf ihrem verdienten Platz oberhalb des Tabellenkellers und somit entfernt vom Abstieg. Daher konnte der Klassenerhalt in der Bezirksliga ausgelassen gefeiert werden.
Wir freuen uns alle auf ein Wiedersehen der Germaninnen in der Bezirksliga – viel Erfolg für 2017/2018.

Zum Spiel:
Dank eines beeindruckenden Kantersieges hält  Germania Hauenhorst die Liga. Die Germaninnen bezwangen Metallia Metelen mit 8:1. „Wir haben nichts anbrennen lassen“ ,sagte der zufriedene Hauenhorst-Trainer Michael Hege.

Mit dem höchsten Heimsieg in dieser Saison hat sich Hauenhorst zum Verbleib in der Bezirksliga geschossen. Die Hauenhorsterinnen fertigten im Waldparkstadion bei 33 Grad Temperatur und purer Sonne, Matellia Metelen am Sonntag mühelos mit 8:1 (5:0) ab und holten damit die letzten wichtigen Punkte in dieser Saison.

Germania war mit einem kompletten/großen Kader aufgestellt und konnte die gute Leistung der letzten Spiele weiterhin Paroli bieten. Vor allem die Offensive zeigte von Beginn an eine druckvolle Vorstellung. Die Matellia Mannschaft zeigte im Waldparkstadion eine desolate Vorstellung – besonders in der Defensive. Sie konnte den Hauenhorster Angriffsschwung zur keiner Zeit  stoppen.

Bei der Tor-Gala vor begeisterten Zuschauern traf Melanie Reinhold  gleich fünf mal (5., 23., 37., 61. und 80. Minute). Die anderen Tore erzielten Hannah Scheipers (09. und 39. Minute ), und Jenny Rottwinkel (75. Minute).
Die überforderten Metelener konnten jedoch einen Ehrentreffer in der 56. Minute schießen. Sie blieben aufgrund der Niederlage auf dem Abstiegsplatz und spielen nach nur einem Jahr in der Bezirksliga in der neuen Saison wieder in der Kreisliga.