2. Frauenmannschaft vs 1. FC Nordwalde 4 : 0

(NR) Am Sonntagmittag haben die Frauen von SV Germania Hauenhorst ihren ersten Heimsieg und damit die ersten drei Heimpunkte gegen den 1. FC Nordwalde unter Dach und Fach gebracht.
Im  vierten Anlauf im Waldparkstadion hat die SVG ihren ersten Heimsieg dieser Saison verbucht – und was für einen!
Aus einer starken Abwehr startete die Heimelf gut ins Spiel und lag bereits in der 2. Minute mit 1:0 in Führung. Ein gezielter Pass durch die Schnittstelle aus dem Mittelfeldzentrum von Anja Kamphues erreichte Tina Wewer, die unsere Mannschaft früh in Führung brachte. Das Tor war wie ein Befreiungsschlag für die Germania. Anschließend konnte man durch eigene und lange Ballbesitzphasen für deutlich mehr Entlastung sorgen. Die Hauenhorsterinnen  hatte den Grundstein in der Abwehr gelegt und bereits die Aufbaubemühungen der Gäste empfindlich gestört. Dadurch kam die  Nordwalderinnen nicht richtig ins Spiel und wir konnten mit einigen guten Bällen in die Spitze immer wieder für Gefahr sorgen.
Bis zur Halbzeit konnte diese Führung noch weiter auf 2:0 ausgebaut werden. Ein schnell ausgeführter Einwurf von Tina Wewer auf Anja Kamphues wurde schnell weitergeleitet und die darauf folgende Flanke verarbeitete Sarah Schillinger so mit dem Kopf, dass Hannah Scheipers in einer 1 gegen 1 Situation mit der gegnerischen Torfrau kam und wenig Mühe hatte, den Ball ins kurze Eck zu schieben (42.)

Nach der Halbzeit galt es, die Konzentration sowie die Entschlossenheit, dieses Spiel unbedingt gewinnen zu wollen, weiter aufrecht zu halten und dort weiterzumachen, wo man vor der Pause aufgehört hatte. An diesem Tag gelang natürlich auch dies und man konnte in der zweiten Phase weiter aufs Gas drücken. Unsere Torhüterin Marie-Theres Husken hatte bis auf zwei Situationen einen ruhigen Sonntag. Auf allen Positionen war heute die Spielfreude zu sehen, wir hielten den Druck hoch, spielten passsicher und ließen die Nordwalderinnen nicht zum Zuge kommen.
In der Offensive agierte die SVG im Gegensatz zu den letzten vier Spielen deutlich zielstrebiger und die Mannschaft belohnte sich für die gute Leistung an diesem Spieltag. Die Tormöglichkeiten nahmen immer mehr zu, so wurden zwei Tore aufgrund von Abseitsentscheidungen zurückgezogen,  bevor Nadine Rottwinkel in der 56. Minute das längst verdiente 3:0 schoss.
Den Gästen fiel nach dem erneuten Gegentreffer zunehmend weniger ein. Stattdessen konnte Hauenhorst offensiv weiter für Akzente sorgen. So gelang den Gastgeberinnen in der 60. Minute sogar noch den vierten Treffer durch Sarah Schillinger (60. Minute), die den ersten Heimsieg dieser Bezirksliga-Saison perfekt machte.

%d Bloggern gefällt das: