1. Herrenmannschaft vs Westfalia Kinderhaus 1 : 5

( YB ) „Heute ist Qualifying – Morgen ist Rennen“

Mit 1:5 (0:4) unterlag die Germania im letzten Heimspiel dem Gast aus Kinderhaus.

Nach 10 Minuten war das Spiel bereits gelaufen und der SVG lag mit 0:3 zurück. Viele Spieler waren mit den Gedanken wohl noch bei der Verabschiedung, die vor dem Spiel stattfand. Insbesondere wurden die #Legenden Christian Heuvers, Jacques Emmerich und Martin Knitelius verabschiedet.
So konnte die Westfalia machen, was sie wollte und lies sich nicht zweimal bitten.
Als dann nach einer knappen halben Stunde das 0:4 fiel, hatten viele Germanen Angst, dass der große BSV nicht das einzige Schützenfest am Wochenende in Hauenhorst feiern sollte.

Doch zumindest die zweite Hälfte hatte etwas Positives. Sven Mersch erzielte seinen vorerst letzten Treffer im Waldparkstadion und somit konnte der SVG den zweiten Teil des Spiels ausgeglichen gestalten. Die verdienten Spieler bekamen ihren gebührenden Abgang und das komplette Waldparkstadion erhob sich als Jacques und „Heuvi“ ausgewechselt wurden.

Es zeigte sich, dass nicht nur die Marien-Apotheke (wohin mit dem Ibu-Vorrat ?!) die Jungs auf dem Rasen vermissen wird. Als großen Gewinner kann man hier sicherlich die Altherrenmannschaft des SVG nennen.

Fußballerisch einer der schlechteren Tage der Saison bei der Germania. Doch der Frust hielt nicht lange an. Nach dem Spiel gab es noch das ein oder andere Kaltgetränk und auch die Pizza von Sponsor Pizzeria La Toscana schmeckte den Mannen um Kapitän Jacques Emmerich.