1. Herrenmannschaft vs DJK Arminia Ibbenbüren 4 : 1

( YB ) Erste Herren schlägt Arminia Ibbenbüren – Mit 4:1 (2:0) konnte die erste Herrenmannschaft zuhause gegen Armina Ibbenbüren gewinnen. Als doppelte Torschützen zeichneten sich dabei Christian Ebbeler und Yannik Willers aus.

Jan Koers kehrte nach seiner Gelbsperre zurück und bildete zusammen mit Lars Tasche die Innenverteidigung. Martin Heckmann war noch nicht wieder fit um gegen die Kugel zu treten. Gespielt wurde im Hauenhorster Waldstadion auf seifigem Untergrund. Im Mittelkreis hätten die beiden 6er Yannick Beermann und Walter Sitnikow auch eine Wattwanderung veranstalten können, doch der matschige Untergrund, der der Jahreszeit geschuldet war, hinderte den SVG nicht daran spielerisch zu überzeugen. Ab und an wurde noch überhastet versucht den Traumpass über 14 Verteidiger und 80 Meter Raum zu spielen, doch Hauenhorst kombinierte sich häufig über das Spielfeld und konnte die Offensivreihe um Janni Krause, Yannik Willers, Cristian Ebbeler und Kemel Koussaybani oft in Szene setzen.

Christian Ebbeler brachte seine Jungs mit einem Doppelschlag in Führung. Ein satter Flachschuss und ein gefühlvoller Heber sorgten für den 2:0 Pausenstand.

Weitere Chancen wurden teils fahrlässig liegengelassen, sodass der Gegner noch im Spiel war. Zu bemängeln war in einigen Situationen auch die defensive Umschaltbewegung. Ibbenbüren überbrückte das Mittelfeld schnell, doch spätestens beim gut aufgelegten Torhüter Jan Westhoff war Schluss.

In Halbzeit 2 wollte Hauenhorst schnell den „Deckel draufmachen“. Das gelang allerdings erst später. Walter Sitnikow hebelte die ganze Abwehr mit einem einzigen Pass aus, Ebbeler flankte auf Yannik Willers, der den Ball volley in die linke Torecke setzte. Auch den 3:1 Anschlusstreffer der Ibbenbürener konnte Willers kontern. Sturmpartner Koussaybani legte uneigennützig quer und Willers machte seinen Doppelpack perfekt.

Verdiente 3 Punkte für den SVG vor dem Pokalwochenende. Bereits am Samstag (25.11.) ist die Borussia aus Emsdetten zu Gast im Waldpark. Das Kreispokal-Viertelfinale wird um 13:45 Uhr angepfiffen.

%d Bloggern gefällt das: