1. Herrenmannschaft vs 1. FC Gievenbeck II 4 : 1

Erste Mannschaft macht Hinspielniederlage wieder wett

( YB ) Durch einen 4:1 (2:0) Sieg verschaffte sich die erste Herren der Germania ordentlich Luft im Kampf um den Klassenerhalt. Man belohnte sich für eine starke Mannschaftsleistung.

Ein Traumstart machte vieles leichter. Christian Heuvers erzielte mit einem abgefälschten Freistoß die 1:0 Führung, bevor Martin Knitelius kurze Zeit später auf 2:0 erhöhte. Erneut „Knitte“ oder Kapitän Jacques Emmerich hätten vor der Halbzeit sogar für einen noch höheren Vorsprung sorgen können.

In der zweiten Hälfte war es Torhüter Lukas Flothmann der glänzend parierte und seine Jungs so vor dem Anschlusstreffer bewahrte. Kurz darauf vollendete Sven Mersch einen Konter, nachdem er von Christian Heuvers freigespielt worden war.
Als Gievenbeck nach einer knappen Stunde aus einer klaren Abseitsposition den 1:3 Anschlusstreffer erzielte drohte es nochmal spannend zu werden. Doch spätestens als Daniel Feldkamps „Befreiungsschlag“ aus Versehen im Tor der Gäste landete war der Drops gelutscht.

So gewinnt die Germania verdient mit 4:1 gegen einen Gegner aus Gievenbeck, der einen guten Ball spielte, sehr flink auf den Beinen und technisch stark war. Doch die Hauenhorster zeigten eine sehr starke Leistung, wahren top konzentriert, legten eine hohe Laufbereitschaft an den Tag, waren präsent im Zweikampf und konsequent im Abschluss. Diese Tugenden gilt es auch wieder am Sonntag, 27.11.2016, auf gewohntem Untergrund im Waldparkstadion, an den Tag zu legen, um dort möglichst die nächsten drei Punkte einzufahren. Im Spiel gegen Teuto Riesenbeck muss das Trainerteam dann auf Yannick Beermann verzichten, der gegen Gievenbeck seine fünfte gelbe Karte sah.