1. Frauenmannschaft vs Vorwärts SpoHo Köln 0 : 1

Das war nichts!

( LG ) Leider verloren die Schützlinge von Anja Siegers das wichtige Spiel gegen SpoHo Köln und können sich somit nicht aus der abstiegsgefährdeten Region absetzen.

Schon in der Anfangsphase war die Unsicherheit auf beiden Seiten sichtlich spürbar. Nur wenige Pässe fanden den Abnehmer, hohe Bälle und Passungenauigkeit dominierten das Spiel der Germaninnen. Auch die Standards, die eigentlich als Waffe der Germania gelten, verpufften im Nichts. SpoHo spielte dagegen frei auf, wollte mehr und kam immer wieder gefährlich vor das Tor von Anne Gehring, die am gestrigen Tage die beste der Germaninnen war. Viel zu erzählen gibt es nicht: Nici Schampera prüfte in der ersten Halbzeit die gegnerische Torhüterin, ohne aber richtig gefährlich werden zu können.
In der zweiten Halbzeit wurde den Zuschauern dann etwas mehr Spannung geboten. In der 83. Minute konnte ein schöner Spielzug der Kölnerinnen zum 0:1 vollendet werden. Nach einem gefährlichen Foul außerhalb des Sechzehners sah die gegnerische Torhüterin folgerichtig die rote Karte. Diese kam leider etwas zu spät, sodass die Gastgeberinnen am Ende nichts Zählbares auf der Habenseite verbuchen können.

Fazit: Spoho gewinnt verdient mit 0:1 und holt ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf. Germania hingegen kann sich nicht absetzen und muss an den Fehlern arbeiten, um am Sonntag bei Borussia Bocholt bestehen zu können. Das wird alles andere als einfach…